Skip to content.
Sections
You are here: Home » Merkblätter » Akute Probleme des Rechenbetriebes

Akute Probleme des Rechenbetriebes

Hier werden Probleme des Rechenbetriebes aufgelistet, die eine größere Anzahl von Usern betreffen und nicht kurzfristig gelöst werden können.

Stand: 1.09.2007


CGI/PHP Dienst nicht mehr verfügbar [19.10.05]

In letzer Zeit haben sich die erfolgreichen Hacks auf cgi.cip.ifi.lmu.de stark erhöht. Grund für diesen Zustand ist, dass die RBG nicht für regelmäßige Sicherheitsupdates der von den Studenten installierten Applikationen sorgen kann. Daher haben wir den Dienst einstweilen lahmgelegt. Bisher haben wir nicht die Zeit gefunden, eine Infrastruktur zu implementieren, die die auch in Zukunft zu erwartenden Hacks von studentischen CGI Installationen so einkapselt, dass kein weiterer Schaden entsteht.

Nach der bisherigen RBG Zeitplanung und Prioritätenliste werden wir uns ab Mitte Oktober mit der Problematik beschäftigen können. Je nach Aufwand der gewählten Lösung ist dann Mitte bis Ende November mit einem Neustart des Dienstes zu rechnen.

NX Lastverteilung nicht optimal [20.10.05]

Um eine Lastverteilung des NX Dienstes zu erreichen, haben wir unseren DNS Server so konfiguriert, dass er bei jeder Abfrage zu nx.cip.ifi.lmu.de zufällig einen der 12 Rechner aus dem X-Cluster als Top-Antwort auswählt. Dieser Mechanismus wird aber von einigen Versionen des Betriebssystem Windows ignoriert und es wird immer der selbe Rechner aus dem X-Cluster verwendet. Daher ist ein Rechner des Clusters (ananke) stark überlastet, während die restlichen Clusterteile unterbeschäftigt sind.

Als kurzfristige Lösung empfehlen wir die direkte Verwendung der Rechnernamen im Cluster. Perfekt ist natürlich, vorher per ssh auf den Rechnern nachzuschauen, wie die Lastverteilung ist. Wenn der eigene Rechner immer zufällig einen Rechner des Clusters wählt, dann ist dieser Aufwand natürlich nicht nötig.

Wir versuchen zur Zeit eine DNS Konfiguration zu finden, die auch bei den "fehlerhaften" User-Systemen zu der gewünschten Lastverteilung führt. Sollte es keine Möglichkeit geben, müssten wir eine wesentlich aufwendigere Lösung zur Lastverteilung implementieren. Hierzu kann kein Lösungszeitpunkt angegeben werden.