Neu hier?

Diese Seite soll helfen erste Fragen zu IT, IT Dienste und Abläufen zu beantworten. Für allgm. Fragen über die LMU oder das Studium bitte auf den dementsprechenden Web-Seiten der LMU oder der Institute, die ihr Studienfach anbieten, informieren.

Die ersten Schritte

Was brauche ich?

Vorkenntnisse

Im Prinzip kann man sich alles nötige IT Wissen schnell selbst bzw. in den Veranstaltungen aneignen. Grundlegend gehen wir davon aus, dass man mit einer graphischen Oberfläche am Rechner und einem Webbrowser umgehen kann.

An Hand der Erfahrungen können wir aber einige Bereiche nennen, wo viele Probleme haben:

Grobe Dienstübersicht

TODO

Zugang zu Diensten an der LMU/IFI

Für fast alle wichtigen Dienste benötigt man eine Kennung. Das kann entweder die LMU Kennung sein, die CIP Kennung oder eine Dienst-eigene. Wir versuchen wichtige Dienste aus Sicherheitsgründen auch mit 2FA Zugang zu versehen. Für Infos zu LMU/CIP Kennung siehe Glossar.

Zugang zu einigen wenigen Diensten bekommt man automatisch mit der Kennung. Für die Nutzung dieser und auch für weitere Dienste sollte man sich die Dienstbeschreibungen durchlesen. Es ist wichtig, dass man sich anschaut, ob die Defaultkonfig eines Dienstes für einen passt.

Weitere Grunddienste kann man über das LMU-Portal, CipConf oder direkten Kontakt mit dem Betreiber nutzen.

Eigene IT

Das Institut versucht für alle seine Veranstaltung die nötige IT und Dienste zur Verfügung zu stellen. Natürlich können nicht alle Studenten gleichzeitig dieses Angebot nutzen. Z.b. ist die Anzahl der Arbeitsplatzrechner in den studentischen Rechnerräumen begrenzt, oder unsere Fileserver sind nicht dafür ausgelegt, dass alle Nutzer gleichzeit mit voller Last diese nutzen.

Ansonsten gibt es einige wenige Spezialveranstaltungen, für die eigene IT, i.a. ein Notebook, benötigt wird.

Generell versuchen wir auch die IT Anforderungen der Veranstaltungen so zugestalten, dass eigene IT (Notebook, Heimrechner) genutzt werden kann. Will man dies umfassend nutzen, ist eine hohe Leistungsfähigkeit des eigenen Rechners notwendig. Man kann aber auch die IT des Instituts und die eigene, je nach Veranstaltung, gemischt verwenden. Da wir auch einen remote Zugang (grafisch und textuel) bieten, kann auch ein eigener, leitstungsschwacher Rechner in Kombination mit adäquater Internetanbindung zu Hause oder mobil genutzt werden.

Betriebsystemwahl

Für Studenten mit einem Informatik Hauptfach ist es wichtig die wichtigsten Betriebssysteme kennen zu lernen. Windows ist z.b. das dominante Desktopbetriebssystem, Linux das mit Abstand am meisten genutzte Betriebssystem vom kleinen Steuerrechner, Handy, bis zu zum Supercomputer.

Im Mobilbereich ist aus unser Sicht Android oder iOS relativ gleichwertig.

Für stationäre Rechner bzw. Notebooks sind die drei wichtigen Betriebssysteme Linux, MS Windows und MacOs. Prinzipiell kann jedes Betriebssystem genutzt werden, da über virtuelle Maschienen oder Container auch die jeweils anderen Systeme auf dem eigenen Rechner installiert werden können.

Generell lässt sich aber sagen, dass insbesondere Linux häufig mehr Leistung aus einem Rechner heraus holt bzw. mit weniger Ressourcen (Ram, CPU-Leistung) auskommt, als die anderen Betriebssysteme. Dies macht sich umso mehr bemerkbar, je älter die Hardware ist.

System mit hoher Leistungsfähigkeit

Am flexibelsten, mächtigsten und kostengünstigsten ist sicher Linux, dann folgt MS Windows und MacOs. Als Nachteil von Linux ist aber auch - wenn man die Flexibilität nutzt - die sich daraus ergebende Komplexität zu nennen. Im Bereich der Lehre und Forschung kann es sein, dass nicht jede wichtige Software für alle drei Betriebssysteme verfügbar ist. MacOS ist bezüglich diesen Aspekts die schlechteste Wahl. Linux und Windows sind über alle Studienbereich gleich gut, haben aber verschiedene Stärken in unterschiedlichen Bereichen. Multimedia ist sicher eine Stärke von Windows, während z.b. Softwareentwicklung und neue Technologien einee Stärke von Linux ist.

Generell ist eine hohe Kernanzahl, viel Speicher von Vorteil. Ev. ist auch ein schnelles Massenspeichermedium relevant.

Einfaches System für Web-Nutzung und remote Zugang

Hier kann man rein nach eigenen Geschmack und Geldbeutel wählen.

Passwörter ändern und verwalten

Man wird einige Kennungen und dazugehörige Passwörter im Laufe des Studium erhalten. Daher empfiehlt es sich damit sorgfältig umzugehen. Die Verwendung von Passwortmanagern ist hier eine große Hilfe. Damit kann man Passwörter sicher aufbewahren, vergisst keine und kann ev. auch komplizierte, aber sichere Passwörter verwenden.

Grundlegend sollte man nach erhalt einer neuen Kennung immer das Passwort neu setzen.

Welche Infos soll ich lesen?

So viele wie möglich ;-)

Die RBG berät hier gerne.

Richtlinien

Neben den üblichen gesetzlichen Richtlinien, gibt es natürlich Regelungen für die IT Nutzung an der LMU, dem MWN/Internet und am IFI.